• Fräser für die Holzbearbeitung

    • Fräser für die Holzbearbeitung / Für jede Holzbearbeitung den passenden Fräser

      Oberfräser / Holzfräser

      In unserer Kategorie "Fräser für die Holzbearbeitung" finden Sie alle Arten von Oberfräser / Holzfräser die wir Ihnen in unserem breitgefächerten Sortiment anbieten.

      Unsere Premiumhersteller

      Wir bieten Ihnen hier Qualitätsware namhafter Premiumhersteller für Oberfräser / Holzfräser von CMT Orange Tools, FAMAG, GUHDO und Sistemi KLEIN an.

      Für jeden Zweck den passenden Fräser

      Hier finden Sie den passenden Fräser aus jedem Bereich. Wenn Sie als Handwerker oder Bildhauer oder wenn Sie als Tischler, Zimmermann oder Drechsler, selbst als Hobbybastler einen professionellen Fräser benötigen, finden Sie hier die passende Auswahl.

      Einfache Gliederung nach Merkmalen

      Sie suchen zum Beispiel einen Abrundfräser, er soll einen Schaftdurchmesser von 8mm haben, aus Hartmetall bestehen, zwei Schneiden vorweisen und einen Radius von 3mm.


      Abrundfräser

      Abrundfräser:



      mit Kugellager

      mit Kugellager:



      Schaftdurchmesser

      Schaftdurchmesser (S):



      Schneidstoff Hartmetall

      Schneidstoff:

      • WS Werkzeugstahl
      • HSS / Schnellarbeitsstahl
      • HSS-G / Schnellarbeitsstahl / geschliffen
      • HSS-G Co / kobaldlegiertem Schnellarbeitsstahl / geschliffen
      • HS / Hochleistungsschnittstahl
      • VHM / Vollhartmetall
      • HM / Hartmetall
      • SP / Spezialstahl
      • DP / Polykristalliner Diamant


      2 Schneiden

      Schneiden (Z):



      Radius 3mm

      Radius (R):



      Wenn Ihnen jetzt, über die vorher von Ihnen ausgewählten Merkmale, in der passenden Kategorie noch mehrere Bohrer zur Auswahl stehen, so haben Sie nun die Möglichkeit mit dem Button: "Alle Artikel vergleichen" sich einen besseren Überblick über die verbleibenden Bohrer zu verschaffen. Sie sehen u.a. die aufsteigend sortierten Preise und abweichende Merkmale (wie zum Beispiel: Arbeitslänge) direkt nebeneinander im Vergleich.


      Hier finden Sie die gängigsten Oberfräser / Holzfräser aus unserem Fräsersortiment mit nützlichen Informationen rund um den Oberfräser / Holzfräser.

      Abrundfräser

      Abrundfräser werden zum Abrunden von Kanten eingesetzt.

      Abrundfräser eignen sich zur Profilierung von Kanten im Gestell- und Rahmenbau, insbesonderne an Massivhölzern wie Fichte, Buche, Eiche und Erle. Die Führungshilfen Anlauf-Zapfen und Anlauf-Kugellager ermöglichen es, den Fräser direkt am Werkstück zu führen - auch an geschweiften Kanten. Die Verwendung von Schablonen ist nicht notwendig. Häufige Anwendungen ergeben sich beim Abrunden von Kanten an Fensterrahmen, Schränken, Tischplatten, Regalen und Kamineinfassungen. Problemlose Herstellung von perfekten Rundungen an geschwungenen und runden Teilen - z.B. an Türkanten.

      Bündigfräser

      Bündigfräser werden zum Anpassen von verleimten, überstehenden Materialien verwendet. Dazu dient ein Anlaufring ober- oder unterhalb der Schneiden. Oft werden sie auch mit Schneidspitze angeboten. Diese werden dazu benutzt um direkt ins Holz eintauchen zu können wenn exakte Kopien eines Werkstücks mit z. B. einem Pantographen herzustellen sind.

      Falzfräser

      Mit Falzfräsern werden Falze (rechteckige Aussparungen an Kanten) gefräst.

      Falzfräser werden zur Herstellung einer Falz oder Fuge am Rand von flächigen Holzwerkstücken verwendet. Diese Art von Fräswerkzeug Holz ist L-förmig. Damit werden die Kanten von Rahmen, Platten und generell Kleinmöbeln bearbeiten. Der Falzfräser wird daher auch als Kantenfräser bezeichnet. Mit einem Kugellager wird keine zusätzliche Führung benötigt und die Schaftfräse behält die richtige Stellung.

      Fasefräser

      Wir lieben den Fasefräser - und das wirst Du sicher auch. Mit ihm kannst Du unschöne Schnittkanten mit einer gleichmäßigen Fase ganz einfach korrigieren. Damit das ganze aber auch wirklich so gleichmäßig wird, ist ein Anlaufring natürlich Pflicht. Je nach Winkel und Größe gibt es unterschiedliche Fasefräser. Den Fräskopf wirst Du an eigentlich jedem Möbel- oder Werkstück brauchen. Falls Du nicht auf ihn verzichten möchtest, gilt das selbe wie immer: Den eigenen Fräsersatz darauf überprüfen.

      Halbstabfräser

      Zum Verzieren von Plattenkanten, zur dekorativen Frontgestaltung von falschen Füllungen. Häufige Anwendungen ergeben sich beim Abrunden von Kanten an Fensterrahmen, Schränken, Tischplatten, Regalen und Kamineinfassungen.

      Hohlkehlfräser

      Der Hohlkehlfräser erzeugt Nuten mit halbkreisförmigen Querschnitt oder Hohlkehlen an Kanten.

      Hohlkehlfräser dienen zur Kantenprofilierung (z.B. mit Hohlkehlen), zur Konstruktion von Sekretären (Scharnierverbindungen mit Hohlkehlprofilen), zur Herstellung dekorativer Ziernuten, zur Strukturierung von Oberflächen, zum Fräsen von Saftrinnen und zum Einsatz in Kopierfräsmaschinen. Die Führungshilfen Anlauf-Zapfen und Anlauf-Kugellager ermöglichen es, den Fräser direkt am Werkstück zu führen - auch an geschweiften Kanten.

      Konterprofilfräser / Nut- Federfräser

      Mit aufeinander abgestimmten Konterprofilfräsern können spiegelbildliche Nuten-Profile erzeugt werden, die um 180 Grad versetzt bündig ineinander passen. Aufwendige Profile werden mit einem Satz aus zwei Fräsern hergestellt, für einfache Profile kann auch ein einzelner Fräser genügen. Typische Anwendungen für Konterprofilfräser sind der Fenster- und Türenbau, sowie der Möbelbau und der Innenausbau mit Vertäfelungen. Passend zu Konterprofilfräsern sind oft Abplattfräser erhältlich. Viele Konterprofilfräser sind verstellbar und können auch als Profilfräser für Verzierungen genutzt werden.

      Nutfräser

      Nutfräser werden verwendet, um rechteckige Nuten und Aussparungen herzustellen. Es gibt verschiedene Formen von Nutfräsern. Der Standardnutfräser hat seitliche oder zusätzlich stirnseitig angelötete Hartmetallschneiden. Das beste Fräsbild erhält man hingegen mit dem Spiralnutfräser.

      Nutfräser werden für Herstellung von Nuten, Aussparungen und Verzierungen von Holz eingesetzt. Sowohl randläufig als auch diagonal oder parallel können Nuten gefräst werden. Nutfräser gehören zu den meist verwendeten Fräswerkzeugen für die Holzbearbeitung. Im Allgemeinen Gebrauch gibt es einschneidige Nutfräser, zweischneidige Nutfräser und zweischneidige Nutfräser mit Grundscheide. Grundsätzlich sind Nutfräser grundschneidend, damit der Holzfräser schnell und einfach in das Material fräsen kann.

      Profilfräser

      Mit Profilfräsern können die Konturen bzw. das Profil des Fräswerkzeuges direkt auf das Holzwerkstück übertragen werden. Profilfräser werden auch in verschiedene Typen unterteilt werden:

      • Karnies-Profilfräser
      • Römischer Profilfräser mit Kugellager
      • Formfräser
      • Cavettofräser
      • Nutenprofilfräser
      • Mulitprofilfräser

      Profilfräser werden mit und ohne Kugellager hergestellt.

      Schlichtfräser / Schruppfräser / mit Spiralnut

      Schruppfräser sind leicht am unterbrochenen Profil der Werkzeugschneide zu erkennen, die ein schnelles Brechen des Spanes ermöglicht und daher nicht für die Herstellung einer gleichmäßigen und hohen Oberflächengüte geeignet sind. Weiter gibt es oft auch eine Spanleitstufe auf der Spanfläche, über die der abgetragene Span fließt. Ziel ist jeweils ein kurzspanendes Verhalten des abgetragenen Materials zu erreichen, das zwar Vibrationen und damit schlechtere Oberflächengüten begünstigt, aber dafür gegenüber einem langspanenden Verhalten andere wesentliche Vorteile - allen voran die wesentlich bessere Spanabfuhr - ergibt. Aufgrund des guten Zeitspanvolumens eignen sich Schruppfräswerkzeuge hervorragend für Arbeitsgänge, bei denen es gilt, bis auf ein Schlichtaufmaß möglichst effektiv und schnell Material vor einem Arbeitsgang mit einem Schlichtfräswerkzeug abzunehmen und wenn eine besonders hohe Maßgenauigkeit und Oberflächengüte nicht erforderlich ist. Fräswerkzeuge, die besonders große Zeitspanvolumina realisieren, tragen die Bezeichnung HPC (High Performance Cutter).

      Schlichtfräser besitzen üblicherweise keine Profilierung der Schneide oder der Spanfläche, die ein kurzspanendes Verhalten besonders begünstigt. Aufgrund der Regelmäßigkeit der Werkzeugschneide, der hohen Drehzahl bei gleichzeitig niedriger Vorschubgeschwindigkeit des Fräswerkzeugs sowie des geringen Spanvolumens aufgrund des geringen Schlichtaufmaßes, je nach Anwendung von 1 bis 0,01 Millimeter, ergibt sich eine hohe Maßhaltigkeit und eine glatte Oberfläche. Das Gleichlauffräsen, das mit den praktisch spielfreien Vorschüben von CNC-Maschinen mit Kugelgewindetrieb möglich ist, verbessert das Ergebnis zusätzlich.

      Viertelstabfräser

      Profilierung von Kanten im Gestell- und Rahmenbau, insbesonderne an Massivhölzern wie Fichte, Buche, Eiche und Erle. Die Führungshilfen Anlauf-Zapfen und Anlauf-Kugellager ermöglichen es, den Fräser direkt am Werkstück zu führen - auch an geschweiften Kanten. Die Verwendung von Schablonen ist nicht notwendig. Häufige Anwendungen ergeben sich beim Abrunden von Kanten an Fensterrahmen, Schränken, Tischplatten, Regalen und Kamineinfassungen. Zur dekorativen Frontgestaltung von falschen Füllungen und perfekte Rundungen für eine gepflegte Optik - z.B. an Türkanten.